Lange Nacht der Fotoworkshops

Lightpainting in ROM

Lightpainting in ROM – mit ZOLAQ (Olaf Schieche)

Lightpainting – oder Lichtmalerei – liegt im Trend und das nicht ohne Grund. Ein ganz besonderer Leckerbissen ist es dann noch, vor besonderer Kulisse in der historischen Stadt Rom diese beeindruckenden Lightpainting Motive einzufangen. Es ist eine der anspruchsvollsten und künstlerischsten Arten der
Fotografie, in der der Fotograf nicht nur hinter der Kamera tätig ist, sondern auch davor seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.
Die Lichtkunstfotografie basiert auf einer Langzeitbelichtung, während der in einer meist dunklen Umgebung mit Lichtquellen in die Fotografie gemalt
wird. Von einfachem (spiegelverkehrten) Schreiben über abstrakte Formen und Objekte bis hin zur Modelfotografie ist alles möglich. In der Erstellung
können die Motive oft sehr aufwändig sein und viel Zeit benötigen. Durch präzise Vorarbeit und Planung kann dem allerdings vorgebeugt werden.
Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger und behandelt die Grundlagen des Lightpaintings. Dazu zählen nicht nur die künstlerischen Fertigkeiten
sondern auch der richtige Umgang mit der Kamera bei Dunkelheit. Du erfährst dabei, welche Einstellungen Du bei bestimmten Bedingungen haben musst
(ISO, Blende, Zeit), und entdeckst mit unterschiedlichen Lichttools, durch welche Bewegungen Du die besten Ergebnisse erzielen kannst. Dabei gibt es auch jede Menge Tipps, wie Du Deine eigenen Tools einfach zu

Hause nachbauen kannst- um auch nach dem Workshop weiterhin kreativ sein zu können.

benötigtes Equipment: die eigene Kamera, genügend Akkuleistung und Speicherplatz, Stativ, Fernauslöser, wenn vorhanden Weitwinkel-Objektiv

Dozent : Olaf Schieche

 

 

 

 

Dieser Workshop wird mit Leih-Kameras von Olympus unterstützt

 

EN:

Lightpainting in Rome – with ZOLAQ (Olaf Schieche)

Paiting with light is trendy at the moment and not without good reason! And the special cherry on the cake is the location: the historical city of Rome. This offers us impressive light painting motives. This form of photography is unique in its own form as it offers the possibilty for the photographer to be in front of the camera, finally letting creativity roam free.
This form of art is based on long exposures, during which the photograher will move around the dark painting with different kinds of light sources.
From easy mirrored texts, abstract forms and objects to model photography everything is possible. Setting up takes time and preparation. Through precise planing we need to secure the setup.
This workshop has been put togther for beginners, including the basics on light painting. This does not mean you need to have painting skills exclusively, but you need to also have basic camera knowledge when the sun goes down. You will learn what settings you will need to use (ISO, Aperture, Shutter), different kinds of lighting tools with which you will learn how to move as well. You will also receive a lot of tips on how to maximise your tools and camera knowledge, so you can recreate this at home on your own.

You will need:
your own camera, extra batteries and memory cards, tripod, remote and when available a wide angle lens
Trainer: Olaf Schieche