Lange Nacht der Fotoworkshops

Schärfe- muss das sein?

Schärfe – Muss das sein? Und was ist das eigentlich, was für eine Bedeutung dürfen wir dem, in unseren Bildern beimessen?

Warum sollte man sich überhaupt noch vor dem Hintergrund hochmoderner Kameras, jenseits von 30 Megapixeln, Autofokus und immer besser klingenden Namen von Bildstabilisatoren, um Schärfe kümmern? Weil unser Auge nach Schärfe verlangt – die Harmoniebedürftigkeit unseres Gehirns, zumindest aber nach einem erkennbaren Teil, wenn andere Teile nicht erkennbar sind. Erfahren Sie, was Sie mit Schärfe, im Blick des Betrachters, erreichen können. Was für einen Einfluss technische Hilfsmittel haben, warum die berühmte Umkehrformel – Belichtungszeit gleich Brennweite– falsch ist und warum Schärfe manchmal einfach nur stört.

 

Was ist Schärfe wissenschaftlich betrachtet (kurz angerissen) – Welche Bedeutung hat Schärfe und Unschärfe in der Fotografie.

 

Besprechung der natürlichen und künstlichen Faktoren die Unschärfe erzeugen und Ermittlung wie mit diesen umgegangen werden kann um Unschärfe zu vermeiden.

Betrachtung der auf dem Markt befindlichen technischen Hilfsmittel. Schärfebeurteilung anhand des Ausgabemediums.

 

Schärfe